Tennisverein-Rathenow e.V.

Hallo und willkommen

Herzlich willkommen auf unserer Website. Schön, dass ihr da seid!

Ihr findet hier alle Informationen rund um den Verein: Ergebnisse, Termine, Veranstaltungen, Personalien, Berichte aus den einzelnen Abteilungen, Neuigkeiten usw.

Wenn ihr etwas vermissen oder Fragen haben solltet, kontaktiert uns per Mail oder wendet euch an die Geschäftsstelle.

Tennisverein-Rathenow e.V.

Schwedendamm 10
14712 Rathenow

Funk: Platzwart Herr Clemens 01707968955

E-Mail: vdoering@fepro-fensterbau.de

Sportwart Toralf Dornbach Tel: 0152 03757929

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Von April bis Oktober
Montags-Sonntags von 10.00-18.00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

entsprechend unserer Vereinssatzung laden wir Sie hiermit form- und fristgerecht zur

 

ordentlichen Mitgliederversammlung

 

 

am Freitag, dem 24. März 2017 um 19.00 Uhr in die Gaststätte Schwedendamm"

 

ein.

 

Tagesordnung:          1.  Begrüßung und Beschlussfassung der Tagesordnung

                             2.      Bericht des Vorstandes

3.      Bericht des Kassenprüfers

4.      Diskussion

5.      Entlastung des Vorstandes

6.      Wahl der Wahlkommission

7.      Wahl des Vorstandes

8.       Wahl Kassenprüfer

9.      Sonstiges

10.   Schlusswort

 

 

 

Ergänzungen zur Tagesordnung bitten wir bis zum 10.03.2017 an den Vorstand einzureichen.

 

Der Vorstand

Titel verteidigt

Foto: v.l. Rolf Jahnke, Mario Grimmer und Frank Bauermeister
Am ersten März - Wochenende vertraten Mario Grimmer und Uwe Höffler den Tennisverein Rathenow bei den Regionalmeisterschaften des Tennisbezirkes Nord - Brandenburg in der Altersklasse Ü50 in der Halle von Neuruppin.
Mario Grimmer ging dabei als Titelverteidiger an den Start und konnte seiner Favoritenstellung in überzeugender Weise gerecht werden. Er bezwang mit Rainer Kuhnke vom TC Gransee im Viertel-, Rolf Jahnke vom TC Bad Freienwalde im Halb- und Frank Bauermeister vom TC BSC Süd 05 Brandenburg im Finale drei Spieler mit einer ähnlich guten Leistungseinstufung wie er selbst. Alle drei Matches wurden sicher in zwei Sätzen gewonnen, waren aber von intensiven und gutklassigen Ballwechseln geprägt.
Uwe Höffler gewann in der ersten Runde und wurde am Ende Vierter.
Ab Mai werden insgesamt 4 Teams den Tennisverein Rathenow in den Wettkampfspielen in Nord - Brandenburg und Berlin vertreten sein - allgemeine Herren, sowie Herren der Altersklassen 40,60 und 65 Teams.

Alle Fünf auf dem Podest

Jungen U16: v.l.: Jan-Eric Hellenberg, Aaron Huyoff, Benjamin Popp, Leonhard Bloche

Mädchen U12: v.l.: Laurena Maaß, Lana Reinecke, Josephine Bunk ( TC Süd 05 Brandenburg ) und Nele Pogodda ( TC Wusterhausen )

Bei den Hallen - Regionalmeisterschaften des Tennisbezirks Nord - Brandenburg haben die teilnehmenden Mädchen und Jungen vom Tennisverein Rathenow hervorragend abgeschnitten.
Lea Hellenberg wurde Zweite in der Altersklasse U10 und gewann dabei sehr überzeugend ihr Spiel gegen Paula Pekrul vom TC Süd 05 Brandenburg.
Platz 1 und 2 für Lana Reinecke und Laurena Maaß in der U12!: Nach tollen Leistungen in Vorrunde und Halbfinale und Siegen gegen die anderen Mädchen aus Brandenburg und Wusterhausen standen sich die Beiden im Finale gegenüber. Dieses endete mit einem hauchdünnen Sieg von Lana; beide zeigten, wie viel Sie schon gelernt haben und unterstrichen Ihre Stellung als beste Spielerinnen der Region.
Auch die Jungen in der U16 erfreuten Ihre Eltern sowie die Trainer und Verantwortlichen des Vereins mit den Plätzen 1 und 3. Aaron Huyoff siegte in Viertel- und Halbfinale gegen Lukas Ziemer vom Brandenburger Sportclub und Leonhard Bloche vom TC Wusterhausen jeweils sehr deutlich und bezwang im Endspiel den als Supertalent gehandelten, erst elfjährigen Benjamin Popp vom TC Süd 05 Brandenburg ganz knapp. Jan-Eric Hellenberg wurde Dritter und bewies im spannenden kleinen Finale große Nervenstärke.
Über 40 Kinder und Jugendliche des Vereins haben mit sehr viel Eifer während der letzten Monate in der Halle trainiert und freuen sich schon sehr auf den Start der Freiluftsaison Ende April / Anfang Mai.

Mitglieder des TV Rathenow bei der 800-Jahr-Feier

Beim Festumzug zum Rathenower Stadtjubiläum präsentierten sich die Mitglieder mit alter und neuer Tennisausrüstung.

Tennissenioren erwidern Freundschaftsbesuch

Am 1. September folgten 8 Tennissenioren des TV Rathenow einer Einladung der etwa gleichaltrigen Aktiven des SV Pro-Sport 24 nach Berlin-Lankwitz.
Bei herrlichem Tenniswetter wurde in immer wieder wechselnden Doppeln um jeden Punkt gekämpft. Im Gegensatz zum ersten derartigen Treffen vor genau einem Jahr konnten diesmal die Rathenower insgesamt die meisten Punkte erringen und mit Viktor Döring auch den punktbesten Einzelspieler stellen.
Mit herzlichem Dank an die in allen Belangen hervorragenden Gastgeber, speziell auch an die charmante Wirtin Jarmila, verabschiedeten sich die Rathenower gegen Abend, nicht ohne für 2017 den fälligen Rückkampf verabredet zu haben.

Schaupp und Tertel setzen sich durch

Bild1: Karsten Junge ( TC Ückendorf ) Bild2: Ralf Matyschik ( TC Wusterhausen )

Auf dem Tennisgelände auf dem Rathenower Schwedendamm fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften statt. Der TV Rathenow hatte diese Meisterschaften als offen ausgeschrieben, um so auch ehemaligen Rathenower Spielern die Teilnahme zu ermöglichen. Und diese nutzten diese Möglichkeit gerne, um mal wieder auf der Heimanlage aufzuschlagen. Unter ihnen waren auch Karsten Junge aus Wattenscheid und Michael Hoeft, den es zum Studium nach Jena verschlagen hat.
Insgesamt waren 21 Teilnehmer, in zwei Wettkampfklassen unterteilt, bei den Kreismeisterschaften an den Start gegangen und zeigten ansprechendes Tennis. Im Herrenbereich traten drei Spieler mit einer Leistungsklasse unter 10 an, was das tolle Niveau dieser Veranstaltung unterstrich. Der ehemalige Rathenower Steven Schaupp, der jetzt für den SCC Berlin spielt, siegte im Finale gegen Robert Dicke vom TC Wusterhausen. Bei den Herren 40 kamen die Teilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik verteilt. Gewonnen hat am Ende jedoch ein Spieler aus der Region. Rauno Tertel vom TC BSC Süd 05 Brandenburg gewann in einem spannenden Endspiel gegen Mario Grimmer vom Tennisverein Rathenow.
Insgesamt freuten sich die Organisatoren über eine super Atmosphäre und das gute Wetter, welches den ganzen Tag über anhielt. Nach dem Abschluss der sportlichen Wettkämpfe saßen die Spieler bei Freibier zusammen und erfreuten sich am Wildschwein.

In neuer Liga gut behauptet

stehend v.l. Uwe Höffler, Detlef Kaunitz, Toralf Dornbach, Maik Stenglein
vorn v.l. Mike Hellenberg, Bernd Kluth, Mario Grimmer

In der Bezirksliga 1 des Tennisverbandes Berlin - Brandenburg spielte die Herren 40 Mannschaft des Tennisvereins Rathenow eine gute Rolle und redete bis zum Saisonende ein Wort um den Aufstieg mit.
Am Ende stand ein guter 3.Platz nach 5 Saisonspielen. Die Saison wurde durchgängig mit 7 Spielern absolviert, was den guten Teamspirit wieder einmal beweist. Bemerkenswert, dass Mario Grimmer und Mike Hellenberg alle Ihre Einzelspiele erfolgreich gestalten konnten. Damit reiht sich das Herren 40 Team in die Phalanx der erfolgreich agierenden Mannschaften des Tennisvereins Rathenow ein.

Kreisolympiade 2016

Die Kreisolympiade im Tennis war dieses Jahr ein voller Erfolg. Ein tolles Niveau,eine faire Atmosphäre und rundum zufriedene Teilnehmer und Betreuer waren zu verzeichnen. Bei den Mädchen U12 gewann Laurena Maaß vor Lana Reinecke und Lea Hellenberg. Bei den Mädchen Ü14 setzte sich Lea Kolbatsch vor Sophia Schulze und Sandra Karczewski durch. Die Jungen Konkurrenz sah Aaron Huyoff als Sieger.

Perfekte Bilanz

Die jüngsten Wettkämpferinnen des Tennisvereins Rathenow, drei Mädchen der Altersklasse U10, erreichten bei den Regionalmeisterschaften in Brandenburg am 29.Mai den maximalen Erfolg und machten Ihre Eltern und Betreuer im Verein sehr stolz.
Lana Reinecke, Laurena Maaß und Lea Hellenberg belegten in dieser Reihenfolge die ersten drei Plätze und setzten sich gegen Ihre Kontrahentinnen aus Brandenburg und Wusterhausen durch. Alle Spiele waren hart umkämpft, fair und zeugten von den großen Fortschritten der drei Mädchen. Dabei trotzten alle den extrem heißen Bedingungen und gingen an Ihre Leistungsgrenze.
Am Dienstag, den 07.06. sind sie wieder am Start, wenn der Tennisverein Rathenow die Kreisolympiade in seiner Sportart ausrichtet. Große Teilnehmerfelder in den unterschiedlichen Altersklassen haben schon im Vorfeld beim Turnierverantwortlichen Toralf Dornbach für Vorfreude auf ein tolles Ereignis im Tennis gesorgt und zeugen von einer wachsenden Beliebtheit bei den Kindern und Jugendlichen für unsere tolle Sportart.

Saisoneröffnung 2016

Am 30. April war es wieder so weit, die Mitglieder des Tennisverein Rathenow starteten mit ihrem
Schleifchenturnier in die Freiluftsaison 2016. Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle sehr viel Spaß.
In den Pausen wurde sich mit selbst gebackenen Kuchen gestärkt und zum Abschluß wurde gegrillt.

Regionalmeisterschaft Nord-Brandenburg Herren 50

Am Samstag und Sonntag den 02. und 03.04.20016 fand im Sportcenter Neuruppin die Regionalmeisterschaft Nord-Brandenburg der Herren 50 statt. Der Rathenower Tennisspieler Mario Grimmer (blaues T-shirt) konnte sich überraschend den ersten Platz sichern. Herzlichen Glückwunsch.

Mädchen schneiden sehr gut ab

Bild 1 - v.l. Lea Hellenberg, Laurena Maaß und Lana Reinecke
Bild 2 - Florentine Zietemann

Bei den Regionalmeisterschaften der Kinder und Jugend in der Tennishalle Brandenburg-Wust haben die Mädchen des Vereins in unterschiedlichen Altersklassen allesamt Ihre durch guten Trainingsfleiß toll verbesserten Fähigkeiten unter Beweis gestellt und hervorragend abgeschnitten.
Gleich drei Starterinnen waren in der Altersklasse unter zehn Jahren dabei. Insgesamt 7 Mädchen, auch aus Brandenburg und Wusterhausen ermittelten in zwei Gruppen mit drei bzw. vier Starterinnen die Teilnahme an Endspiel und Spiel um Platz 3. Hier konnte Laurena Maaß Ihre Gruppe mit zwei Siegen gewinnen und unterlag erst im Finale der Ersten der anderen Gruppe, Nele Pogodda aus Wusterhausen, knapp. Lea Hellenberg wurde Gesamtdritte, gewann 3 von 4 Spielen und konnte ebenso wie Laurena mit Ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Gleiches gilt für die Ihr erstes über den Vereinsrahmen hinausgehende Turnier bestreitende Lana Reinecke. Auch Lana gewann in der Gruppenphase ein Spiel, hielt ansonsten toll mit und wurde am Ende Fünfte.
Bei den Mädchen unter 12 Jahren holte sich Florentine Zietemann den Silberrang. Im Halbfinale überzeugte "Flo" nach verlorenem ersten Satz auch mit großem Kampfgeist und setzte sich nach zwei Stunden durch.
Die Gegnerin aus Brandenburg im Finale war dann doch zu stark.
Bei den U16 Mädchen vertrat Lea Kolbatsch die Farben des Vereins mehr als würdig. Auch sie konnte ein Dreisatz-Match nach verlorenem ersten noch drehen und im unterlegenem Finale nach klar abgegebenem ersten Satz Ihre Gegnerin im zweiten in den Tiebreak zwingen.
Ein tolles Turnier, das alle Ihre Kinder unterstützenden Eltern, aber auch die Übungsleiter des Vereins rundum zufrieden zurücklässt.

8. Rathenower Tennisnacht in Stendal

Am Samstag den 23.Januar war es wieder so weit, die 8. Rathenower Tennisnacht in Stendal war wieder ein voller Erfolg.
25 aktive Sportler und Ihre Angehörigen hatten viel Spaß, nicht nur beim Tennis bis Mitternacht, es konnten auch Badminton, Billard, Tischtennis und Darts gespielt werden.
Sieger bei den Damen Anke Hörning und bei den Herren Henrik Wodtke.

Talentino Cup

v.l. Greta Zietemann, Florentine Zietemann, Laurena Maaß, Lea Hellenberg

Tolles erstes Turnier

Vier der jüngsten Mitglieder des Rathenower Tennisvereins haben in Wusterhausen beim " Talentino Cup " einen super Start in Ihre Wettkampfkarriere hingelegt. In den Altersklassen U8, 9 und 10 entwickelte sich ein großartiges Event mit starkem Teilnehmerfeld u.a. aus Berliner Mädchen und Jungen, in dem sich die Rathenower Teilnehmerinnen prima behaupteten.
Lea Hellenberg und Greta Zietemann nahmen in der Altersklasse U8 in einem 8 Teilnehmerinnen umfassenden Feld mit zwei Vierer- Vorrunden -Gruppen teil und belegten da jeweils den 2.Platz und qualifizierten sich für die Endrunde. Dort gewann Lea im Halbfinale gegen die Vorrunden - Erste aus Berlin der anderen Gruppe und wurde am Ende mit einem sensationellen Silberrang belohnt. Greta verfehlte den Bronzeplatz nur um einen einzigen Punkt und spielte dabei auf tollem Niveau.
In der U9 wurde Laurena Maaß Zweite. Sie spielte ihr gesamtes, sich schon entwickeltes Potential aus und schlug dabei auch eine starke Gegnerin aus Berlin.
Sehr schwer hatte es Florentine Zietemann in der Altersklasse mit den ältesten Spielerinnen, der U10.
Dabei verfehlte sie den Bronzeplatz gegen eine Berliner Gegnerin nur hauchdünn und kann auf Ihre Leistung sehr stolz sein.
Alle für den Nachwuchsbereich Verantwortlichen und vor allem die Trainerin Renate Rehfeldt sind über diesen tollen Wettkampfstart der Mädchen sehr erfreut.

Plätze jetzt noch besser


Der Tennisverein Rathenow liegt am Schwedendamm in einer Wohlfühloase der Stadt, umgeben vom Optikpark in einem schönen Umfeld.
Alle Mitglieder des Vereins und seine Gäste verweilen gern auf der Anlage und loben auch die Qualität der Tennisplätze, auf denen man gern seinem Sport nachgeht.
Jetzt kann ein weiterer Meilenstein vermeldet werden:
Zum ersten Mal seit Errichtung im Jahr 1996 konnten die Plätze generalüberholt werden. Die Deckschicht aus Ziegelmehl wurde bis in den Bereich der Drainage abgetragen – die Linien werden bei der Frühjahrsüberholung im nächsten Frühjahr neu verlegt. Nach Abschluss aller Arbeiten dürfte ein Zustand stehen, der bei den Tennisvereinen in unserem Umfeld seinesgleichen sucht.
Dies alles war aber nur möglich, weil der Landkreis Havelland den Verein im Rahmen des Goldenen Planes mit beträchtlichen Fördermitteln ausstattete. Hier gilt es großen Dank zu sagen an Alle, die dieses tolle Projekt gemeinsam auf die Beine stellten.

Saisonabschluß 2015

Am 10. Oktober war es wieder so weit, die Mitglieder des Tennisverein Rathenow
verabschiedeten sich in die Winterpause mit ihrem traditionellen Schleifchenturnier.
Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle sehr viel Spaß. In den Pausen wurde sich
mit selbst gebackenen Kuchen gestärkt und zum Abschluss wurde gegrillt.

Gemeinsam erfolgreich

Reihe unten von links: Maik Hellenberg, Uwe Höffler, Torsten Nitze, Andreas Damaschke, Armin Geltat, Mario Grimmer
Reihe oben von links: Karsten Wehrle, Hendrik Wodtke, Peter Kaudasch, Lutz Ruge, Detlef Kaunitz, Maik Stenglein, Marcus Postrach

Die Herren 40 Mannschaft des Tennisvereins Rathenow erreichte in dieser Saison den ersten Platz in der Bezirksliga Berlin und wird 2016 eine Klasse höher agieren. Alle vier Wettkampfspiele wurden siegreich gestaltet. Dabei wirkte sich unter anderem positiv aus, das mit den Spielern des Brandenburger Tennis Sportclubs höher klassig agierende Spiel- und Trainingspartner im Rahmen der Vorbereitung zur Verfügung standen. Auch das Brandenburger Team hat dieses Jahr den Aufstieg geschafft.
Im September wird zum Abschluss der Saison hin ein weiterer Vergleich zwischen beiden Mannschaften in Rathenow stattfinden. Freundschaften zwischen den Spielern sind entstanden - auch bei den anstehenden Turnierhöhepunkten Kreismeisterschaft Havelland und Rathenower Doppelturnier werden Brandenburger Gäste dabei sein.